Holthusenbad



Die damalige ‚Warmbadeanstalt Eppendorf‘, eröffnet am 10.9.1914, wurde von Fritz Schumacher (1869-1947) entworfen, dem langjährigen, eine Ära prägenden Hamburger Oberbaudirektor. Viele seiner öffentlichen Bauten gibt es noch in der Stadt – das Holthusenbad war jedoch sein einziger Bäderbau.
Das Äussere: minimalistischer Rotklinker mit wenigen Schmuckelementen in Struktur, Farbgebung und plastischem Dekor. Diese sind jedoch so gekonnt eingesetzt, dass das in Höhe und Breite massige Gebäude eine Fassade bekommt, die trotz großer Wandflächen lebendig wirkt. Besonders hingewiesen sei auf die verschiedenfarbigen opalisierenden Klinkersteine und die pausbäckige Putten über den drei Eingängen.
Auch in Eppendorf wurde die Badeanstalt aus Kostenersparnis mit einer städtischen Bücherei und dem örtlichen Standesamt projektiert. Zwei Hallen boten beiden Geschlechtern gleichzeitig ein Schwimmvergnügen.
Das Holthusenbad blieb als einziger der drei alten Hamburger Badetempel von Kriegsschäden verschont. Es ist heute sowohl in der Fassade, als auch im Bereich der Kassenhalle wie auch in den beiden Badehallen noch weitestgehend erhalten.
Links geht’s in die alte Frauenhalle, die heutige Therme. Bei molligen 34°C kann man vom Becken aus den Blick rundum schweifen lassen - was es an Verwertbarem aus dem alten Bad gab, wurde hier verbaut: am Boden verschiedenfarbige Fliesen, ein stählerner Wasserspeier, der fabelwesige grüne Brunnen sowie einzelne bauzeitliche Gestänge und Gitter. Einige Umkleidekabinen auf der Empore sind äußerlich unverändert, wurden jedoch zu Funktionsräumen umgewandelt.
Die alten Männerhalle empfängt heute zum Wellenbad. Hier wurden auf der Empore alle Umkleiden erhalten, unverändert auch das hohe Tonnengewölbe mit der alten Deckenbemalung und den bauzeitlichen lärmdämmenden Kassettenelementen.

Hier noch mal ein kleiner Video-Blick ins HoBa.
Neu ist die üppigst ausgestattete Sauna-Landschaft; auch hier mit kleinem historischen Touch:  als Erlebnissauna im Stil der 20ger Jahre.

Download
Historische Hallenbäder: Holthusenbad Hamburg
Porträt Holthusenbad Hamburg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 56.2 KB

Holthusenbad, Goernestraße 21, 20249 Hamburg